3 Flüsse | 1 Damm


Der Sylvenstein - eine wunderbare Szenerie

Sylvenstein am Morgen mit Nebel auf dem See und Sonnenschein

Wissenswertes über den Speichersee - Die kleine Statistik

Der Besuchs - Verlauf


  • 3x Besuche ohne Tour
  • 1x Tour Isarradweg
  • 1x Tour Bodensee - Königssee Radweg

Campingplätze | Übernachtungen


Wohnmobilstellplatz Lenggries - Fall am Sylvensteinspeicher

 

  • Dürrachstraße | Fall
  • Nachtparkplatz für alle mobilen Reisenden
  • Zahlung erfolgt über einen parkuhrähnlichen Kasten :)

Statistik


  • Besucht: 5x
  • Verschiedene Jahreszeiten miterlebt: 3x
  • Dort gecampt: 1x
  • Sonnenaufgänge: 1x

Ausgegebenes Geld


  • Camping: ~ € 4,-
  • Essen & Trinken: ~ € 20,-

Sylvensteinsee Umgebungskarte


Umgebungskarte des Sylvenstein Übersichtskartte

Best Impressions




Was hat es mit dem See auf sich?


Vereinigung der Flüsse: Isar | Dürrach | Walchen

Historie | Wie entstand der Speicher? Warum?


+++Kurz gefasst: Umzug eines ganzen Dorfes & Flutung des Tals 1959+++

 

 

 

1924 - Wasserkraftwerk Walchensee

Das Wasserkraftwerd am Walchensee (Bayern) wird in Betrieb genommen.

Die Folge: Das Wasser an der oberen Isar (auch vom Rißbach) wird teils in den Walchensee übergeleitet - Die Isar verliert einiges an Kraft.

 

1927 - Wasserkraftwerk Jenbach

Das Wasserkraftwerk in Jenbach (Tirol) wird in Betrieb genommen. 

Die Folge: Das Wasser des Achensee´s fließt nicht mehr in die Isar, sondern wird in den Inn abgeleitet.

 

Nachwirkungen des Wasserentzugs

Der Entzug des Wassers macht sich in den kommenden Jahren stark bemerkbar. Die Isar wird teilweise zu einem kleinem Rinnsal - die Biodiversität ist stark gefährdet. Ebenso war Bad Tölz stark vom Wassermangel betroffen. Deshalb entschied man sich für den Bau des Damms und für die Umsiedelung eines kompletten Dorfes.

 

1954 - Beginn der Abrissarbeiten von Fall

Der heftige Protest der Einwohner half nichts. Es wurde gegen den Willen der Bewohner umgesiedelt.

 

1959 - Flutung des Tals

und die Sprengung des letzten verbliebenen Hauses. 

Eckdaten rund um den Speichersee


 

124 Millionen Kubikmeter Wasser
44m hoher Damm
Leistung: 6,4 MW
Länge 7km
Breite 2km
Zuflüsse - Isar | Dürrach | Walchen
Abflüsse - Isar

Positiver Nebeneffekt: Der See bietet Schutz vor Hochwasser!


In den vergangenen Jahren hat uns der Sylvensteinspeicher als Hochwasserschutz geholfen und sich besonders in den Jahren 1999 und 2005 bewährt.

 

Seit der Errichtung des Damms ist es nahezu unmöglich, dass es beispielsweise innerhalb von München noch zu vernichtenden Überschwämmungen kommen könnte. Der Hochwasserschutz war zwar eher ein Nebeneffekt, doch wird er heute als Hauptgrund für die Errichtung angesehen.

Weit und breit ein riesiges Naturschutzgebiet


Seit 1983 gibt es in den Gemeinden Lengries | Wallgau | Jachenau | Krün ein Schutzgebiet, welches sich über 19100 Hektar erstreckt.

 

Sinn und Zweck dieses Naturschutzgebietes ist der Erhalt der alpentypischen Biodiversität. Wildes Campen, oder gar ungenehmigtes Feuer machen, geht garnicht und sollten tunlichst vermieden werden. Dafür kann man dieses grandiose Biotop rund um das Jahr bestaunen und genießen :)

Weitere Touren: